Sonderheft zum Streitbeilegungsgestz - VSBG

Die VuR ist die führende Zeitschrift zum Verbraucherrecht. Wir begleiten die jüngsten umwälzenden Rechtsentwicklungen in den regulären Ausgaben. Im Hinblick auf die Einführung des VSBG zum 1. April 2016 haben wir uns zu einem Sonderheft entschlossen. Das Sonderheft enthält folgende Beiträge:

 

- Die neuen Regelungen zur Streitbeilegung in Verbrauchersachen
- Verfahren nach VSBG und ZPO im Vergleich
- Das VSBG verstärkt die Anreize zum Rechtsbruch
- Zum unionsrechtlichen Hintergrund des VSBG
- Das Verbraucherstreitbeilegungsgesetz im Kontext grenzüberschreitender Streitigkeiten
- Die Bedeutung von ODR für die Verbraucherschlichtung
- Transparenz und Vertraulichkeit im Schlichtungsverfahren
- Unabhängigkeit von Streitbeilegungsstellen trotz Finanzierung durch die Anbieterseite?
- Das Verbraucherstreitbeilegungsverfahren aus Sicht des Antragstellers
- Das VSBG – ein mutiger Schritt in die Zukunft der Verbraucherstreitbeilegung?

Hier finden Sie weitere Titel zum neuen Verbraucherrecht!

Enorm viel Bewegung im Verbraucherrecht


Zahlreiche EU-Richtlinien geben im Verbraucherrecht vor, wie das nationale Recht weiter entwickelt werden muss. Der Gesetzgeber hat deshalb das deutsche Recht 2015/2016 umfassend reformiert: Verbraucherrecht ist Schuldrecht – und so wurde das BGB in zahlreichen Bereichen im Zusammenhang mit Fernabsatz, E-Commerce und Widerrufsrechten völlig neu gestaltet. Eine komplett neue Verfahrensordnung ist seit 1. April 2016 neben dem klassischen Zivilprozess eingeführt – das Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (VSBG). Klare Regeln für den Wettbewerb der Unternehmen und ihr Werben um den Verbraucher werden durch das UWG vorgegeben, das ebenfalls durch EU-Richtlinien angepasst wurde. Mit den neuen Werken von Nomos zu den Verbraucherrechtsreformen verfügen Berater von Verbrauchern ebenso wie Berater der Unternehmen über rechtssichere, klug konzipierte und von hervorragenden Experten verfasste Kommentare und Handbücher. Die Zeitschrift „Verbraucher und Recht (VuR)“ liefert zusätzlich jeden Monat aktuellste Informationen zur Rechtsentwicklung. Verschaffen Sie sich jetzt den Wissensvorsprung für die erfolgreiche Arbeit im neugestalteten Verbraucherrecht.
RA Frank Michel
Juristisches Lektorat, Nomos

Sonderheft der VuR zum Vebraucherstreitbeilegungsgesetz

DIE EINFÜHRUNG


Die VuR ist die führende Zeitschrift zum Verbraucherrecht. Das Sonderheft enthält zehn aktuelle Beiträge, u.a.: Die neuen Regelungen zur Streitbeilegung in Verbrauchersachen; Verfahren nach VSBG und ZPO im Vergleich; Das VSBG verstärkt die Anreize zum Rechtsbruch
Direkt zum Shop

Der Kommentar zum VSBG

DER KOMMENTAR


Die Konzeption ist passgenau auf den Informations- und Beratungsbedarf im Umgang mit den Neuregelungen zugeschnitten. Der offensive Umgang mit dem neuen Instrument „Streitbeilegung“ wird mit dem neuen Handkommentar entscheidend erleichtert. Anwälte, Verbraucherverbände und Unternehmen können so juristisch fundiert entscheiden.

Direkt zum Shop

Verbraucherrecht Handbuch von Nomos

DAS HANDBUCH


Von der AGB-Prüfung bis zum Finanzdienstleistungsvertrag, vom Mietvertrag bis zum Reisevertrag stellen sich, sobald Verbraucher als Vertragspartei beteiligt sind, komplexe Fragen, bei deren Beantwortung das Handbuch hilft. Bereits berücksichtigt ist das Verbraucherstreitbeilegungsgesetz mit seinen weitreichenden Auswirkungen auf künftige Zivilrechtsstreitigkeiten

Direkt zum Shop

BGB - Das Schuldrecht ist Verbraucherrecht

BGB-SCHULDRECHT


Die Kommentierung berücksichtigt die tiefgreifenden Änderungen im Schuldrecht u.a. mit der vollständig neuen Regelung über Widerrufsrechte und Informationspflichten bei Fernabsatzverträgen und bei außerhalb von Geschäftsräumen abgeschlossenen Verträgen.

Direkt zum Shop

Urheberrechtsgesetz Kommentar

DAS UWG


Mit der Reform des Wettbewerbsrechts 2016 werden entscheidende Teile des UWG neu gefasst und der Vollharmonisierung des Wettbewerbsrechts angepasst. Der Götting | Nordemann erläutert alle Änderungen der Reformen, wie die neue Definition der „wesentlichen Beeinflussung des wirtschaftlichen Verhaltens des Verbrauchers“ und auch alle Interpretationsfragen rund um die neu gefasste Generalklausel in § 3 UWG

Direkt zum Shop

Urheberrechtsgesetz Kommentar

DIE FLUGGASTRECHTE-VO


Der europäischen Fluggastrechte-Verordnung kommt vor dem Hintergrund der ständig wachsenden Zahl an Flügen eine immense Bedeutung im Verbraucherschutz zu. Die juristischen Fragen sind durch viele unbestimmte Rechtsbegriffe umstritten, die Anzahl höchstrichterlicher und zum Teil erheblich variierender Entscheidungen auf europäischer wie nationaler Ebene groß.

Direkt zum Shop